Dog Eat Dog
07.09.2018, 20:30
Stattbahnhof, Schweinfurt

Dog Eat Dog haben in den Neunzigern eine druckvolle Mischung aus Hardcore-Punk, Metal und Rap entwickelt und gelten als Pioniere des Crossover.

Die Live-Shows der Band um Frontmann John Connor sind legendär. Vor mehr als einem Vierteljahrhundert gegründet, touren Dog Eat Dog unentwegt um die ganze Welt. Die Haudegen aus New Jersey haben nichts von ihrer Frische verloren und entfesseln auf der Bühne immer noch eine unbändige Spielfreude und Kraft, als ob sie gerade ihre erste Tour spielen würden.

> mehr infos


CHELSEA GRIN – THE ETERNAL NIGHTMARE EUROPEAN TOUR 2018
21.09.2018, 20:00
Stattbahnhof, Schweinfurt

Wer einmal ein Konzert von Chelsea Grin besucht hat, weiß, worauf er sich einlässt. Wie ein Erdbeben fährt der stahlharte Deathcore in die Knochen der Fans. Brutal, apokalyptisch und getrieben von einer extremen Aggressivität zündet die Band ein Klangfeuerwerk, das um die ganze Welt fegt. Es gibt kein zu hart, es gibt kein zu laut und es gibt absolut kein Limit.

Schon seit über zehn Jahren wandern die US-Amerikaner aus Salt Lake City auf einem Grat zwischen Hardcore und Death-Metal. Personelle Veränderungen, Label-Wechsel und internationaler Ruhm haben ihrer Musik keinen Abbruch getan. Im Gegenteil – aggressiv, hungrig und energiegeladen wie nie touren die Jungs noch immer durch die ganze Welt. Die Herkunft ihres Namens passt zur unbarmherzigen Brutalität ihrer Songs. Als Chelsea Grin bezeichnet man im Slang der britischen Hooligans eine besonders hässliche Form der Gewalt, die im Gesicht des Opfers für immer Narben hinterlässt. So hinterlassen auch Chelsea Grin einen bleibenden Eindruck, wo immer sie auftreten.


> mehr infos


Faber - „Sei ein Faber im Wind“ Tour
11.10.2018, 20:00
Posthalle, Würzburg

Singer-Songwriter Faber kommt mit seinem Debütalbum „Sei ein Faber im Wind“ auf große Tour. Faber singt seine Lieder mit einem gewaltigen Furor und maximaler Hingabe. Er ist gerade einmal 23, klingt und schreibt aber wie ein 50-Jähriger – und die jungen Alten sind natürlich die besten Alten, die wir haben.

Auf seinem Debütalbum verwandelt der Züricher vermeintlich Profanes in Wahrhaftigkeit. Faber ist keiner, der über das Leben singen würde, ohne überhaupt gelebt zu haben. Das macht seine Musik so wertvoll.


> mehr infos


Kids Of Adelaide - neuer Termin!
12.10.2018, 20:30
Cairo, Würzburg

Seit 2011 sind Benjamin und Severin unter dem Namen Kids of Adelaide unterwegs, ob als Straßen-Musiker in Fußgängerzonen in den Anfängen oder auf den Konzertbühnen zwei Jahre später. 2017 sind die Kids of Adelaide endgültig im Musikmarkt angekommen und touren auch in Frankreich, Niederlande, Tschechien, Italien und England.


Kids of Adelaide spielten u.a. beim UEFA Champions League Festival in Cardiff im Rahmen des UEFA Champions League Finals 2017, tourten als Special Guest für den Hollywood Superstar Kiefer Sutherland, gefolgt von zwei Open Air Shows mit Zucchero.

> mehr infos


Chuckamuck „Cinnamon“ Tour
17.10.2018, 20:30
Cairo, Würzburg

Gegründet von den Schulfreunden Oska Wald (Gitarre/Gesang), Jiles Schlagzeug), und Lorenz O’Tool (Gitarre/ Gesang), wurden Chuckamuck schon als Teenager bei Staatsakt unter Vertrag genommen und produzierten 2009 ihre ersten Singles, 2011 die erste LP “Wild for Adventure”, und danach einen konstanten Strom von EPs. Dazu natürlich die Touren, der Rock n Roll Exzess, die zerstörten Hotelzimmer, alles Drum und Dran was man von einer jungen Rock n Roll Band im Rausch ihres ersten Erfolges erwartet. 2013 kam die zweite LP “Jiles”, 2014 die “Im Knast” EP und dann – Funkstille: eine nachdenkliche Pause. Chuckamuck kennen sich mit der Rock n Roll Tradition aus. Eine Band, die sich im Spirit von Chuck Berry und nach einem Song von King Khan benannt hat, kann man nicht vorwerfen, mit der Geschichte ihres Genres nicht vertraut zu sein. What Would Neil Young Do? Die Jungs wussten genau was kommen musste: es war Zeit introspektiv zu werden und aufs Land zu ziehen. Es war Zeit sich selbst aufzunehmen, und das Resultat als “self-titled” Album zu veröffentlichen. Kurzum, es war Zeit für die dritte LP, welche im September 2017 auf dem Staatsakt-Label erschienen ist.




> mehr infos


Frank Turner & The Sleeping Souls - Be More Kind World Tour
23.10.2018, 19:30
Posthalle, Würzburg

erst im November erschien mit „Songbook“ das (erste) Best-of-Album des wunderbaren Frank Turner. Jetzt hat der Brite angekündigt, dass er weiter an großartigen Stücken arbeitet: Im Mai 2018 erscheint nun mit „Be More Kind“ das siebte Studioalbum des charismatischen Sängers, Gitarristen und Songwriters. Nach „Positive Songs For Negative People“ folgt nun also die Aufforderung, doch ein wenig freundlicher zu sein. Turner wird scheinbar altersmilde, wenn man sich die Titel seiner Platten so ansieht. Doch das täuscht: Der 36-Jährige ist weder alt, noch milde. Inhaltlich geht es Turner um Gefühle, Politik und deren Personal.

Nur wenige Songwriter können wie Frank Turner ihre eigenen Erfahrungen und daraus resultierenden Ansichten derart in mächtige, allgemeingültige Lieder verwandeln, in einfachen Worten Persönliches zum Politischen machen, ohne dabei peinlich oder aufgesetzt zu wirken.




> mehr infos


Martin Kohlstedt
08.11.2018, 20:30
Posthalle, Würzburg

Wie nähert man sich dem, was Musik ist – für ihre Macher, ihre Hörer, für die sie umgebende Gesellschaft? Martin Kohlstedt, ein Komponist und Pianist im Wirbel der aktuellen Renaissance experimenteller Klassik, sucht sich seine eigenen Antworten darauf in Form von Improvisationen, modularer Kompositionen und vor allem der Umarmung des intuitiven Gefühls. Nichts darf in der Musik unerlaubt sein, wenn sie im Kern aus unwiederbringlichen Begegnungen besteht – das ist sein Credo.

Vor seinen Solopfaden wurde er im Bereich Jazzklavier ausgebildet und studierte Medienkunst an der Bauhaus Universität Weimar. Außerdem bereicherte Martin Kohlstedt mit den Bands Marbert Rocel und Karocel auch immer wieder die Elektrotanzbretter der Welt und noch immer vertont er regelmäßig die Bilder internationaler Filmemacher oder wirkt an der Produktion von Hörspielen und Theaterstücken mit. Während mehrerer ausgiebiger Live Tourneen mit Konzerten in ganz Europa, Russland, dem Iran und den USA konnte Martin Kohlstedt seine Kompositionen zwischen Klavier und Elektronik weiterentwickeln.




> mehr infos


State Champs – Living Proof Europe 2018 plus Special Guests: Seaway, Stand Atlantic und Woes
09.11.2018, 19:30
Das Bett, Frankfurt

State Champs waren die bejubelten Headliner des gefeierten Galaxy Camps im Mai 2018, dem ersten und bisher einzigen Pop-Punk-Festival in Deutschland und der Schweiz. Nun kommt die Band aus Albany, NY erneut nach Deutschland, um ihr neues Album „Living Proof“ vorzustellen, das am 15. Juni 2018 über Pure Noise Records erscheint. Als Special Guests werden außerdem Seaway, Stand Atlantic und Woes auftreten.
> mehr infos


Olaf Schubert
11.11.2018, 20:00
Posthalle, Würzburg

Innerhalb von drei Jahren hat sich Olaf Schubert, das leicht labil wirkende Gesamtkunstwerk aus Dresden oder das „Wunder im Pullunder“, wie auch immer man ihn nennen mag, in die erste Liga der deutschen Comedy-Szene katapultiert. Seitdem bestimmen TV-Auftritte und Bühnenshows seinen Alltag und er wurde mit zahlreichen Preisen überhäuft: U.a. wurde Schubert 2008 mit dem Deutschen Comedypreis als "Bester Newcomer" geehrt, 2012 ging der Comedypreis für das „Beste TV Soloprogramm“ an den Betroffenheitslyriker vom Dienst.
> mehr infos


Moving Shadows - Schattentheater
28.11.2018, 20:00
Posthalle, Würzburg

Schattentheater. Shadowdance. Schattenspiel. Es gibt viele Begriffe für das Genre. Keiner reicht jedoch für die spektakuläre Schattenshow „Moving Shadows“ unter der Regie von Harald Fuß aus. Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren Die Mobilés charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen – und wieder zu Menschen. Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten.

Das Schattenspiel gibt es seit den Anfängen der Menschheit, vor über 2.000 Jahren beschrieb es Platon in seinem Höhlengleichnis. Auch die chinesische Variante mit beweglichen Figuren hinter einer transparenten Folie ist Jahrtausende alt. In Filmen dient das Spiel mit Licht und Schatten dem Spannungsaufbau, beispielweise in „Nosferatu“ von 1922. Eine neuere Form zeigen die Openings der Bond-Filme. Beliebt vor allem bei Kindern ist das Handschattentheater, bei dem nur die Hände Figuren formen.





> mehr infos


August Burns Red
29.11.2018, 19:30
Stattbahnhof, Schweinfurt

Ein beeindruckendes Beispiel für das innovative Entwicklungspotenzial harter Musik sind August Burns Red aus Lancaster/Pennsylvania. Sie hoben Metalcore – eine Verbindung von Metal-Riffs mit der Intensität des Hardcore – auf eine neue Ebene. Ihr drittes Album „Constellations“ (2009) schaffte es auch ohne Hitsingle in die Top 30 der Billboard Charts, der 2011 veröffentlichte Nachfolger „Leveler“ stieg bis auf Platz 11 in den USA und erzielte hohe Notierungen in England und Skandinavien. Seit ihrem 2013 erschienen Werk „Rescue & Restore“ gehören August Burns Red in den USA nun endgültig zu den Top-10-Kandidaten, und auch ihr aktuelles achtes Album „Phantom Anthem“, das für die Band viele neue Klang-Nuancen und stilistische Verdichtungen bereit hielt, platzierte sich international hoch in den Charts. Nun kommen August Burns Red für zehn Konzerte nach Deutschland, und sind am 29.11. im Schweinfurter Stattbahnhof live zu erleben.


> mehr infos


Benjamin von Stuckrad-Barre - REMIX 3 - Lesung
03.12.2018, 20:00
Posthalle, Würzburg

Benjamin von Stuckrad-Barre, ist Autor von u.a. »Soloalbum«, »Remix«, »Deutsches Theater«, 2001, »Festwertspeicher der Kontrollgesellschaft – Remix 2«, »Panikherz«, 2016, »Nüchtern am Weltnichtrauchertag«, 2016 und »Ich glaub, mir geht’s nicht so gut, ich muss mich mal hinlegen – Remix 3«, 2018.

In seinem dritten Remix-Band berichtet Benjamin von Stuckrad-Barre über Begegnungen mit Personen des öffentlichen Lebens wie Boris Becker oder Jürgen Fliege. »Panikherz« war eine Reise ins Innere. Nun geht es in die umgekehrte Richtung: nach draußen, zu den anderen.




> mehr infos


Sondaschule plus Special Guest
08.12.2018, 20:00
Stattbahnhof, Schweinfurt

Mit "Schere, Stein, Papier" veröffentlichten Sondaschule letztes Jahr ihr aktuelles - und erstes Top 10-Charts-Album. Am 13. Juli diesen Jahres sind die Herren um Sänger und Texter Costa mit der Akustikversion von "Schere, Stein, Papier" als zweithöchster Neueinsteiger auf Platz 8 der offiziellen deutschen Album Charts eingestiegen.

"Schere, Stein, Papier" ist politischer, ernster als die Vorgängeralben. Und es ist auch eine dringende Reaktion auf unsere Krisenzeit. Aber keine Angst, die Spaß-Punks erwachsen zwar damit zu einer politischen Band, aber bleiben ihrem schwarzen Humor treu und widmen sich Themen wie Endlichkeit, Amsterdam und Waffenscheinen bei Aldi mit der richtigen Portion Augenzwinkern.





> mehr infos


Chuck Ragan
13.12.2018, 20:30
St. Johannis Kirche, Würzburg

Hot-Water-Music-Sänger Chuck Ragan kommt Ende 2018 solo nach Deutschland, um uns mit seiner Gänsehautstimme zu betören. Das Aushängschild der moderen Folk, Bluesgrass und Country-Generation kommt am 13.12. nach Würzburg zu einem exklusiven Konzerterlebnis in die St. Johannis Kirche.
> mehr infos


Parkway Drive – Reverence Tour 2019
27.01.2019, 19:00
Jahrhunderthalle, Frankfurt

Parkway Drive haben am 4. Mai mit "Reverence" ihr von Fans wie Presse hochgelobtes siebtes Studioalbum veröffentlicht. "Reverence" zeigt sich als das musikalisch ausgereifteste und emotional intensivste Werk der 5-köpfigen Band aus der Byron Bay, deren Genre-prägender Backkatalog bis in Jahr 2004 zurückreicht.

Wer die Metal Giganten live erleben möchte, hat am 27.1.2019 in der Frankfurter Jahrhunderthalle die Gelegenheit dazu.
> mehr infos


Mission Ready Festival 2019
06.07.2019, 13:30
Flugplatz Würzburg-Giebelstadt

Am vergangenen Wochenende ging das Mission Ready Festival 2018 auf dem Flugplatz Würzburg-Giebelstadt erneut über die Bühne. Die konsequente musikalische Ausrichtung und die Philosophie als Nischenalternative zu den etablierten Großfestivals scheint bereits im zweiten Jahr Früchte zu tragen.

Die Veranstalter durften sich über einen ordentlichen Zuwachs auf 6.500 Festivalbesucher freuen. Das Feedback von Publikum und Bands auf das Punkrock-, Hardcore- und SKA-Festival war erneut durchweg positiv. „Wir sind dankbar, dass die Besucher unser Konzept annehmen. Mission Ready ist unser Baby, in das wir sehr viel Liebe, Zeit und Herzblut investieren. Wir wollen mit dem Festivalfeeling und der musikalischen Programmierung eine Alternative zu den Großfestivals anbieten.“ - so Mitveranstalter Wolfgang Thiel.

Die konsequente musikalische Ausrichtung zeigt sich auch in diesem Jahr im überregionalen Charakter des Festivals. So reisten Festivalbesucher aus allen Teilen Deutschlands sowie aus Frankreich, Belgien, England, Holland und Israel an. Am 30. Juni traten auf dem Flugplatz 15 Bands auf zwei Open Air Bühnen auf, unter Anderem Acts wie Sick Of It All, Wizo, Pennywise, Anti Flag, H2O und die Mad Caddies. Das Camping Village öffnete bereits einen Tag zuvor seine Pforten und der Einstand ins Festival wurde mit einer Warm Up Party in der Festivalschänke sowie einem Sundowner Konzert auf dem Campingplatz mit Singer/Songwriter Markus Rill gefeiert. Am Festivaltag wurde die Veranstaltung offiziell mit einem „Punkrock-Frühschoppen“ bzw. Bieranstich durch „Onkel Punkrock“ alias Mitveranstalter Steffen Rose unter Einbindung eines Spielmannszugs eröffnet. Zudem wurden die Teilnehmer der am Tag zuvor stattgefunden Pilgerwanderung mit einer Urkunde geehrt, die vom Würzburger Hauptbahnhof aus die 18 km zum Festival zu Fuß zurückgelegt hatten.

Das von den Agenturen Navigator Productions, Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH und c.o.p.-concerts veranstaltete Festival wird im kommenden Jahr am 06.07.2019 stattfinden. Die 500 „Dankeschön-Tickets“, die direkt im Anschluss an das Festival in den Verkauf gingen, sind bereits ausverkauft. Ab sofort gibt es Early Bird Tickets zum Preis von 54,90 Euro zu erwerben.

„Mission Ready drückt eine Art Lebensgefühl aus – es geht um mehr als nur Künstler auf Open Air Bühnen zu präsentieren“ bleibt auch weiterhin das Credo des Festivals.

Tickets und weitere Infos unter www.missionready-festival.com.

Please spread the mission!




> mehr infos